ks-engineering
image1 image2 image3

SANDWICH

Sandwich

Das Sandwich Spritzgiessverfahren ist dadurch definiert, dass zwei oder mehre Polymere nacheinander durch denselben Anguss in eine oder mehrere Kavitäten gespritzt werden.

Eine dünne Randschicht des zuerst eingespritzten Materials erstarrt. Der Kern bleibt plastisch.

Das nun eingespritzte zweite Material füllt den Kern aus. Das erste Material übernimmt die Hautfunktion.

Der Prozess kann für alle Thermoplaste eingesetzt werden. Das Sandwich Verfahren kann eingesetzt werden, wenn funktionelle, dekorative oder marmorisierte Spritzteile spezifiziert sind. Es besteht die Möglichkeit dieses Verfahren auch mit anderen High Tech Anwendungen zu kombinieren (z. Bsp. mit Wasserinjektion).

Mögliche Anwendungsfälle: 

Kernmaterial / innen Hautmaterial / aussen Nutzen
Rezyklat Neuware Reduzierte Materialkosten
geschäumte Polymere glatte Oberfläche Material- und Gewichtseinsparungen
faserverstärkte Polymere Lackierfähige Oberfläche Erhöhung der Festigkeit / Stabilität
farbiges Material transparentes Material dekorativer Effekt
PE schweissbar PA nicht schweissbar Kombination von Eigenschaften